Friday Diary

Friday Diary #004

Kurze Anmerkung vorweg. Wer an dieser Aktion Teilnehmen möchte, kann hier vorbei schauen, denn dort habe ich alle wichtigen Details zusammengefasst, die ihr bitte beachten möchtet.😊

Diese Aktion ist von mir, an der ihr natürlich jeden Freitag mitmachen könnt. Oben habe ich euch die Regeln verlinkt und jetzt wünsche ich euch viel Spaß!

Liebes Tagebuch!

Bei uns ist so vieles durcheinander… Ich lebe in keiner normalen Welt. Bei uns ist alles aufgeteilt, selbst unser Blut ist unterschiedlich. Ich gehöre zu den Roten, weil mein Blut rot ist. Die andere nennen sich die Silbernen, weil deren Blut Silber farbig ist und sie bestimmte Fähigkeiten besitzen, die die Roten nicht mal annähern auch nur erahnen können. Wir sind einfach nur das kleine und dreckige Volk für die großen und mächtigen Silbernen. Wir schuften für sie und kämpfen seit  Jahrhunderten a der Front, damit unser (oder besser gesagt… DEREN zu Hause) nicht kaputt geht. Wir haben keine Chance uns gegen die Silbernen aufzulehnen, aber doch hat es eine Gruppe Roter Menschen zusammen getan und auf das Schloss einen Angriff gestartet. Es ist nicht viel passiert, aber ich bin mal wieder die einzige gewesen, die wusste, wer den Angriff gestartete und ausgeführt hat. Ich als einzige habe jemanden wichtigen verloren. Ich als einzige bin daran schuld, dass ich es nicht vorher bemerkt habe! Mein Bruder hat sich und andere der Roten Garde (so heißt die Gruppe der Rebellion) mit allen Mitteln direkt vor den Augen aller Silbernen in die Luft gesprengt. Meine Eltern mussten großen Verlust erleiden und ich habe es auch noch versaut und meiner Schwester (eine echt gute Näherin) die Hand gebrochen. Jetzt konnte nur noch ich uns helfen und wie immer werde ich es auch diesmal vermasseln. Mein einer Bruder ist tot, mein zweiter Bruder ist noch im Krieg, meine Schwester hat ihren Job verloren, mein Vater sitzt im Rollstuhl und meine Mutter versucht uns alle am Leben zu erhalten. Ich werde demnächst auch in den Krieg ziehen müssen, denn wenn ich keinen Beruf mehr erlerne (was nie geschehen wird), dann werde ich gezwungen, in den Tod zu laufen. Ich habe schon alles mit Kilorn geklärt. Ich verbringe schon mein ganzes Leben mit ihm und er hatte das Glück, ein Beruf als Fischer zu erlernen. Bis jetzt bin ich jeden Tag mit ihm durch unsere alte und verweste Stadt gegangen und habe Leuten ihr Geld und teuren Schmuck geklaut. So konnte ich meine Familie unterstützen, was meine Mutter aber nicht schätzte. Heute Abend bin ich noch mal zu einer Kneipe gegangen und wollte dort nochmal Ausschau nach eiwenig Geld halten, was mir besoffen in die Arme läuft. Als ich eine geeignete Person sah, wollte ich nur noch ihn berauben und dann nach Hause gehen, doch er bemerkte mich und gab mir dann aber noch Geld. Und zwar nicht das übliche, sondern gab mir ein Tetrarch (was so viel wert ist, wie eine Krone)! Er hat mich noch bis nach Hause begleitet und ist dann spurlos verschwunden. Das einzige was er meinte ist, dass er mir einen Jo besorgen wird. Jetzt bin ich wirklich gespannt, aber ich werde mir nicht zu viel Hoffnung machen, denn viele Leute plaudern nur dummes Zeug vor sich hin und achten nicht darauf, was sie anderen versprechen, weil sie eh wissen, dass sie bald sterben werden.

Lg Mare

Die Rote Königin S.7-71

So… Der nächste Beitrag von Friedy Diary fertig und ich kann es jetzt mit einem kurzen Schlusswort beenden… Aber bevor ihr geht… Um 13 Uhr kommt noch ein Beitrag von mir online und zwar der Show it Friday.😉

Lg Isisfantasy ❤

Teilnehmer/in:

Tarlucy

Advertisements

4 Kommentare zu „Friday Diary #004

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s