Blog-Geburtstag🎉🎈

Blog-Geburtstag🎉🎈

Huhu!

Heute habe ich mal geschaut, wann ich eigentlich meinen ersten Beitrag hochgeladen habe, denn mir war so, dass mein Blog schon seit einem Jahr besteht. Und tatsächlich! Mein erster Beitrag war eine Rezension zu dem Buch Lady Midnight, die ich am 05.08.2016 hochgeladen habe. Meine erste Rezension war nur sehr kurz und ehrlich gesagt, wusste ich nicht einmal, wie ich eine Rezension schreiben soll…😅

Wenn ich mich noch richtig erinnere, war ich zu dem Zeitpunkt auch noch im Urlaub und dort habe ich dann über mein Handy die Rezension verfasst, da ich natürlich kein Laptop mit hatte.

Das war auch erst mal eine Arbeit, denn irgendwie war WordPress da noch nicht so fortgeschritten wie heute und es hat die ganze Zeit nur gelaggt. Zum Glück ist das heute nicht mehr so und man kann ohne Probleme kurze Beiträge mit dem Handy verfassen.

Tatsächlich ist es aber so, dass ich meinen Blog schon im Juli eröffnet habe, aber dort noch keine Beiträge hochgeladen habe.

Ich möchte mich natürlich bei all meinen Follower bedanken, dass sie mich die ganze Zeit über verfolgt haben und mir geholfen haben, meinen Blog zu verbessern und größer werden zu lassen. Zwar hat mein Blog momentan „nur“ 66 Follower, aber die Zahl, wie viele Personen mir folgen, ist mir relativ egal, die Hauptsache ist nur, dass meinen Follower und all den anderen Leuten meine Beiträge gefallen!😉

In dem Jahr, wo ich meinen Blog habe, hat sich sehr viel verändert. Egal ob auf meinem Blog oder bei mir im Privaten, weswegen ich auch leider fast ein halbes Jahr ausgesetzt habe. Diese Pause lag an einem Unfall, der mir irgendwie die Lust genommen hat, meinen Blog weiterzuführen. Denn zu dem Zeitpunkt war mir alles einfach zu stressig. Ich konnte mich kaum noch auf die Schule konzentrieren und gleichzeitig meinen Blog weiterführen. Heute sieht alles wieder einwenig anders aus und mein Unfall ist schon seit längerem abgeschlossen (also keine Sorge 😉).

Natürlich hat sich auch sehr viel auf meinem Blog verändert! Zum einen das Design, was sich anfangs sehr oft verändert hat, weil es mir nicht so gefallen hat, wie ich es schön finde. Selbst heute bin ich mit meinem Design noch nicht 100% zufrieden, aber so wie es momentan aussieht, finde ich es trotzdem schön. Zum einen das, aber auch alles technische dahinter hat mir sehr viel Zeit geraubt und ich saß manchmal bis mitten in die Nacht an meinem Blog, um ihn einfach noch schöner und perfekter zu machen. Es hat mir natürlich jedes Mal sehr viel Spaß gemacht, aber ab und zu auch mal ein paar meiner Nerven geraubt.

Bestimmt wissen andere Blogger, wie es ist, seinen Blog zu pflegen und zu komprimieren, und als ich angefangen habe, wusste ich wirklich gar nicht, was auf mich zukommen wird. Ich dacht mir „Was soll schon schlimmes passieren?“ und habe einfach nicht darüber nachgedacht, wie man zum Beispiel einfach die Menüleiste macht. Und als das dann alles nach und nach auf mich zukam, hat es mich wortwörtlich überrannt.😅 Ich saß vor meinem Computer und wusste kaum noch mir zu helfen und ich konnte nur noch ausprobieren. Aber man sieht, durchs Ausprobieren habe ich es geschafft, das unerfahrene Wissen zu einer harten Erkenntnis umzukehren und jetzt bin ich zwar immer noch kein Profi in all dem, aber trotzdem sehr viele Schritte weiter als zuvor.

Durch dieses Lernen und Ausprobieren konnte ich selbst meinen Vater in einigen Sachen übertreffen, der (nebenbei kurz angemerkt) als Beruf Dipl. Ing. im Bereich Technik arbeitet und eigentlich so gut wie alles über Computer usw. bescheid weiß. Trotzdem konnte ich ihm helfen, seine WordPress Seite von seiner Firma zu verschönern und verbessern.

(Falls jemand interessiert ist, sich über die Seite und die Firma meines Vaters zu informieren, ist hier der Link)

Wie ihr seht, kann man durchs selber ausprobieren und ohne jegliches Vorwissen seinen eigenen Blog erstellen und führen. Also wenn man Angst hat, keinen Blog zu starten, weil man sich vielleicht schon so viele Gedanken über alles gemacht hat (im Gegenteil zu mir😅), und man denkt, dass man nichts schaffen wird, dann schlagt euch diesen Gedanken wieder aus dem Kopf, denn man kann alles schaffen, egal wie, denn wenn das eure Traum ist, einen eigenen Blog zu führen und Leuten von allem Möglichen zu berichten, dann schafft man es auch. Außerdem gibt es Kurse, wo ihr so etwas lernen könnt oder Bücher und noch so vieles mehr und außerdem kann man sich bei anderen Bloggern informieren, wie sie dies oder das gemacht haben. Da braucht ihr keine Angst vor zu haben, denn niemand wird sauer sein, wenn man mal eine kleine Frage zu etwas stellt, selbst ich habe es gemacht und somit guten Kontakt mit Bloggern aufgebaut.😊

Das wars dann auch mal mit meiner Geschichte, was so in den letzten 12 Monaten so alles geschehen ist und ich hoffe, euch gefällt mein Beitrag. Ich würde mich wirklich sehr über Feedback freuen, und wie ihr alles so seht!☺️

best

Advertisements

6 Kommentare zu „Blog-Geburtstag🎉🎈

  1. Ich habe auch so angefangen – erstmal starten und dann Stunden verschönern und vereinfachen. Eine Blogpflege ist oft Zeitintensiv, aber wenn man das Grundgerüst hat – dann immer mal bisschen feilen und schieben 😉

    Gratuliere zum ersten Jahr. LG

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s