Rezension

Das Paket

978-3-426-51018-6_Druck.jpg

Preis: 10,99€ (Taschenbuch (erscheint am 21.02.2018)), 19.99€ (Hardcover), 14,99€ (E-Book)

Autor: Sebastian Fitzek

Erscheinungsdatum: 26.10.2017

Reihe: Band 1

Seitenanzahl: 368

Verlag: Kroemer Knaur

ISBN: 978-3-426-19920-6

(Zur Leseprobe)

(Jetzt als Hardcover kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

Klappentext

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …

Weiterlesen Das Paket

Rezension

Der schwarze Thron – Die Schwestern

Blake_KDer_Schwarze_Thron_1_175963.jpgOriginaltitel: Three Dark Crowns (Book 1)

Preis: 14,99€ (Paperback/ Klappenbroschur), 9.99€ (E-Book)

Autorin: Kendare Blake

Übersetzter/in: Charlotte Lungstrass-Kapfer

Erscheinungsdatum: 09.05.2017

Reihe: Band 1 von 2

Seitenanzahl: 448

Verlag: Penhaligon

ISBN: 978-3-7645-3144-7

(Zur Leseprobe)

(Jetzt als Paperback/ Klapenbroschur kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

Klappentext

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Inhalt

(Kann Spoiler enthalten!)

Ihr Leben lang werden die drei Schwestern getrennt voneinander aufgezogen. Und das nur, weil es sich hier um eine uhralte Legende handelt. Alle drei besitzen eine andere Art von Magie und werden in unterschiedlichen Häusern, passend zu deren Magie, großgezogen. Und das ist das Problem! Denn nur eine dieser Schwestern hat ihre volle Magie erlangt, während die anderen beiden nur eine sehr schwach ausgeprägte bis gar keine Macht besitzen.

Das Ziel ist, dass die Mädchen, wenn sie sechzehn Jahre alt geworden sind, gegeneinander antreten werden und sich mit deren Magie bewerfen werden, bis nur noch eine lebt. Aber die Mädchen können nicht einfach drauf los ermorden, sondern müssen einem bestimmten Ritual befolgen. Dieses Ritual besteht aus drei Aufgaben, die die Schwestern absolvieren müssen und nach der letzten Aufgabe beginnt das Jahr des Aufstieges. Und in dieser Zeit dürfen die Mädchen gegeneinander antreten.

Und natürlich kann keines dieser Aufgaben richtig ablaufen, da immer irgendwas schief geht. Falsche Personen mischen sich in fremde Angelegenheiten ein, Priesterinnen wollen alle Regeln umstellen, freche Tanten schummeln bei den wichtigsten Entscheidungen.

Ein Riesenaufwand – für nichts!

Denn was sich zum Schluss herausstellt, damit hätte keiner gerechnet. Alle besitzen eine große Macht und zwei der Mädchen wurden vertauscht!

Meine Meinung

Erst mal vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar an die Verlagsgruppe Random House.

Der schwarze Thron – Die Schwestern war anfangs etwas verwirrend, weil man zwischen den Perspektiven der einzelnen Schwestern hin und her gesprungen ist und man erst einmal verstehen musste, zu welchem Haus die Schwestern gehören, denn am Anfang eines Kapitels wurde nicht der Name angegeben, sondern der Ort, wo das nächste Kapitel spielt. Aber an sich konnte man der Geschichte schon gut folgen.

Gut fand ich, dass man aber so schön in die einzelnen Ansichten und die unterschiedlichen Lebensweisen der Schwestern schon ganz zu Anfang eingeführt worden ist, was das Verstehen leichter gemacht hat.

Ein Kritikpunkt ist, dass die Geschichte erst leider kurz vor Ende wirklich spannend wurde, was mich schon einwenig enttäuscht hat. Denn manchmal habe ich schon mit dem Gedanken gespielt, das Buch abzubrechen, weil ich es einfach langweilig fand. Die Geschichte hat mich leider nicht von Anfang an gepackt, was ich persönlich schon als nicht unbedingt gut einstufe.

Wie oben schon erwähnt, war es schon einwenig verwirrend, dass die Geschichte jedes Kapitel zu einer neuen Geschichte gewechselt ist, aber an sich hat es mich so mehr motiviert, das Buch weiterzulesen, denn man hatte immer den Ansporn, jetzt bis zu dem Kapitel zu lesen, wo der Ort von eben gespielt hat, damit man weiß, wie diese Geschichte bei diesem Ort weitergeht.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen und war leicht zu verstehen und zu lesen.

Das Cover, wenn man sich es genauer anschaut und wenn man die Geschichte kennt, passen alle Details perfekt zu den einzelnen Schwestern, was ich echt erstaunlich fand, als ich mir das Cover, nachdem ich das Buch gelesen hatte, nochmal genauer angeschaut habe, konnte ich so viele Merkmale auf dem Cover entdecken, die zu den einzelnen Mädchen passen, was ich wirklich gut finde, denn dieses Cover passt wirklich nur zu diesem Buch!

Bewertungskategorie

Ich werde das Buch in die Kategorie Genussliteratur einordnen, auch wenn es vielleicht ein bisschen besser als diese Kategorie ist, passt es dennoch nicht in eine Stufe höher. Leider, aber so ist es nun mal. Das Buch wurde zwar zum Ende hin spannend, aber am Anfang hätte es besser sein können.

Über die Autorin

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Die New York Times-Bestsellerautorin hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht, darunter die düstere Fantasy-Saga »Der Schwarze Thron«. Kendare Blake wurde in Südkorea geboren und lebt heute in Kent, Washington. Die Tierliebhaberin liebt es zu reisen, Schokolade zu essen und bei »Final Fantasy« zu cheaten.

Rezension

The Chemist – Die Spezialistin

u1_978-3-651-02550-9.57759434.jpg

Preis: 22,99€ (Hardcover), 19,99€ (E-Book)

Autorin: Stephenie Meyer

Übersetzter/in: Andrea Fischer und Marieke Heimburger

Reihe: Band 1

Seitenanzahl: 624

Verlag: FISCHER Scherz

ISBN: 978-3-651-02550-9

(Zur Leseprobe)

(Jetzt als Hardcover kaufen)

 

Klappentext

Sie hat für eine geheime Spezialeinheit der US-Regierung als Verhörspezialistin gearbeitet. Sie weiß Dinge. Zu viele Dinge. Deshalb wird sie jetzt selbst gejagt, bleibt nie länger an einem Ort, wechselt ständig Name und Aussehen. Drei Anschläge hat sie knapp überlebt. Die einzige Person, der sie vertraut hat, wurde umgebracht.
Doch jetzt hat sie die Chance, wieder ein normales Leben zu führen. Dafür soll sie einen letzten Auftrag ausführen. Was sie dabei herausfindet, bringt sie jedoch in noch größere Gefahr, macht sie verwundbar. Denn zum ersten Mal in ihrem Leben gibt es einen Mann an ihrer Seite, der ihr wirklich etwas bedeutet. Und sie muss alles dafür tun, damit sie beide am Leben bleiben – mit ihren ganz eigenen Mitteln …

http://www.fischerverlage.de)

Inhalt

(Kann Spoiler enthalten!)

Schon seit Monaten, nein sogar schon seit Jahren muss Dr. Juliana Fortis mit allen Mittel, die sie hat, um ihr Leben kämpfen. Sie ist schon ewig auf der Flucht vor ihrem Ex-Chef, denn der will sie am liebsten tot sehen. Er hat schon etliche Möglichkeiten spielen lassen, um sie umzubringen. Selbst Auftragsmörder wurden auf sie gesetzt. Doch sie hat die Angriffe immer überlebt, denn ihre Technik ist unbeschreiblich hinterlistig.

Als sie plötzlich einen Auftrag von einem Bekannten bekommt, muss sie sich achtgeben. Eigentlich hält sie sich an ihren Plan und auch fast alles läuft so, wie sie es wollte, doch mit einer Sache hat sie sowas von gar nicht gerechnet. Alles kommt urplötzlich. Ein Zwilling taucht auf der sie umbringen will, und nun ja, der andere Zwilling verdreht ihr mächtig den Kopf. Jetzt müssen entweder beide Parteien zusammenarbeiten oder sich beide umbringen…

Meine Meinung

The Chemist – Die Spezialistin hat mich anfangs echt verwirrt. Ich wusste nicht wirklich was Sache ist. Aber da alle Szenen gut beschrieben wurden und man viele Einblicke in die Vergangenheit der Protagonistin bekommen hat, wurde der Nebel irgendwann immer klarer. Ich konnte der Geschichte immer besser folgen und sie wurde einfach immer spannender.

Der Klappentext passt im Allgemeinen wirklich gut zur Geschichte und ich finde ihn wirklich spannend. Er beschreibt die Geschichte oder eigentlich eher die Protagonistin mit nur wenigen Worten wirklich perfekt. Außerdem finde ich ihn echt cool, weil es eine Art Interview oder Selbstbeschreibung von der Protagonistin selbst ist.

Die Geschichte wurde nie langweilig und ich habe das Buch sehr schnell gelesen. Die Perspektive, aus der die Geschichte geschrieben wurde, hat das ganze noch spannender gemacht und es hat mich wirklich gefesselt. Sowie die Schreibweise.

Das Cover finde ich wirklich passend zur Geschichte, obwohl ich mich anfangs etwas gewundert habe, warum da jetzt eine Spritze abgebildet ist und warum der Titel The Chemist heißt. Nun ja, aber als ich dann immer weiter in die Geschichte eingestiegen bin, konnte ich es wirklich verstehen.

Bewertungskategorie

Ich werde es in die Kategorie Leseschmaus einordnen, auch wenn meine eigene Meinung sich vielleicht viel besser anhört, aber irgendwie hat doch noch das gewisse Etwas gefehlt, weswegen ich es nicht noch besser bewerten kann. Aber ich finde, dass das Buch auf jeden Fall nicht schlechter als diese Kategorie eingeordnet werden kann und auch nicht darf.

Über die Autorin

 

Stephenie Meyer, geboren 1973 in Connecticut, ist Weltbestsellerautorin. Ihre vierbändige »Twilight«-Serie verkaufte sich weltweit über 155 Millionen Mal, erschien in 50 Ländern und wurde in 37 Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen sind Hollywood-Blockbuster. Jetzt hat sie mit »The Chemist – Die Spezialistin« einen neuen großen Roman geschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Phoenix, Arizona.

http://www.fischerverlage.de)

 

BEST-2

Rezension

Morgen lieb ich dich für immer

Armentrout_JMorgen_lieb_ich_dich_179988.jpg

Preis: 12,99€ (Paperback/ Klapperbroschüre)

Autorin: Jennifer L. Armentrout

Übersetzter/in: Anja Hansen-Schmidt

Reihe: Band 1

Seitenanzahl: 544

Erscheinungsdatum: 13.03.2017

Verlag: cbt

ISBN: 978-3-570-31141-7

(Zur Leseprobe)

(Jetzt als Paperback kaufen)

 

Klappentext

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt…

https://www.randomhouse.de)

Inhalt

(Kann Spoiler enthalten!)

Mallory hat einfach nur Glück in ihrem Leben. Obwohl dieses Glück ihr leider nicht von Anfang an gegönnt war, denn sie wurde von einer Familie adoptiert, die ihre Kinder misshandelte, als wären sie nur ein Gegenstand, der für sie arbeiten könnte. Zusammen mit Rider lebte Mallory in dieser Familie. Rider war für sie immer der große Bruder und sie wusste, dass sie sich auf ihn verlassen konnte. Er hat alles auf sich genommen, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken, selbst die Schläge, die eigentlich Mallory galten. Denn wie jedes andere Kleinkinder, hat auch Mallory mal Mist gebaut, doch die Familie, in der sie lebte, konnte dieses Verhalten garnicht akzeptieren. Wie sollten sie auch, denn beide Elternteile waren schlimme und gewalttätige Alkoholiker.

Und so wurde Mallory von Anfang an immer der eine Satz eingebleut:

Sei ganz still

Mir diesem Satz im Kopf saß sie immer im Schrank und war ganz still, hörte zu, wie Rider ihre Schläge kassierte und weinte vor sich hin, bis ein tragischer Unfall geschah und beide Kinder aus der Familie in getrennte Familien ziehen mussten.

Und ab dem Zeitpunkt an hatte Mallory nur noch Glück. Sie wurde in einer Familie aufgenommen, die viel Geld besaß und Mallory hatte ab nun an die Gelegenheit, an eine Universität für Medizin zu gehen, so wie ihre neuen Eltern es gerne hätten. Und nach vielen Therapiestunden traute sie sich nun auch, auf die richtige Schule zu gehen und am ersten Schultag nach den Ferien traf sie auf Rider, dem Jungen, den sie geglaubt hatte nie wieder zu sehen… Ab dem Zeitpunkt an, änderte sich Mallorys Verhalten, was ihr Pflegeeltern deutlich zu spüren bekamen.

Meine Meinung

Morgen lieb ich dich für immer fand ich an sehr vielen Stellen sehr anstrengend zu lesen. Manchmal bin ich in der Geschichte nicht wirklich durchgestiegen und hatte des öfteren Probleme, den einzelnen Handlungen zu folgen.

Ich finde, dass der Klappentext einwenig übertrieben ist. Ich kann zwar zustimmen, dass es am Ende schon spannender wird (also im Vergleich zum Anfang), aber es ist für mich nur an der Grenze von harmlos zu spannend und leider immer noch eher in harmlos eingestuft. Kann natürlich sein, dass es für jeden anders ist, aber ich fand es nicht wirklich spannend.

Hinzukommt, dass ich wirklich von der Autorin enttäuscht wurde, denn alle anderen Bücher von ihr, die ich bis jetzt gelesen habe, finde ich wirklich gut und eigentlich mag ich auch ihren Schreibstil, aber dieses Mal war ich wirklich enttäuscht…

Die Perspektive, aus der das Buch geschrieben ist, war leicht zu verstehen. Manchmal fand ich es wirklich gut, dass man einzelne Kapitel hatte, wo man mit Mallorys Gedanken in die Vergangenheit reist. Es war jedes mal interessanter, etwas neues über sie herauszufinden.

Der Schreibstil war leider nicht der typische, den man on Jennifer L. Armentrout so kennt und deswegen ist das, finde ich, auch noch mal ein Minuspunkt.

Das Cover finde ich an sich wirklich gut. Mit echt schönen Details!

Bewertungskategorie

Ich würde es zu Genussliteratur ordnen, weil die Geschichte doch einigermaßen ok war.

19298_xl.jpg
Vania)

Über die Autorin

Jennifer L. Armentrout schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene und wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Ihre Bücher klettern immer wieder auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und ihr Spiegelbestseller »Obsidian« wird derzeit verfilmt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Wenn sie nicht gerade liest oder schlechte Zombie-Filme anschaut, arbeitet sie an ihrem neuesten Roman.

https://www.randomhouse.de)

 

BEST-2

 

Rezension

Royal Blood – Schatten Krone

u1_978-3-8414-2230-9.58502649Preis: 19,99€ (Hardcover)/ 14,99€ (E-Book)

Autorin: Eleanor Herman

Übersetzter/in: Anna Julia und Christine Strüth

Reihe: Band 1von 2

Seitenanzahl: 561

Verlag: Fischer FJB

ISBN: 978-3-8414-2230-9

(Jetzt als Hardcover kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

(Leseprobe)

 

Klappentext

Stell dir eine Zeit vor, in der die Menschen den Göttern gleichgültig sind, und das Böse an den Rändern der Welt erwacht …

Alex ist kurz davor, für immer aus dem Schatten seines mächtigen Vaters zu treten und der größte Heerführer aller Zeiten zu werden.

Seine Verbündete Kat hat einen Plan, von dem Alex niemals erfahren darf. Die beiden verbindet weit mehr als sie ahnen.

Wem kannst du trauen?
Und was ist am Ende stärker?
Das Schicksal?
Magie?
Oder deine Feinde?

Weiterlesen Royal Blood – Schatten Krone

Rezension

Plötzlich Banshee

csm_produkt-12466_33b43c40a5.jpgPreis: 15,00€ (Paperback)/ 12,99€ (E-Book)

Autorin: Nina MacKay

Reihe: Band 1

Seitenanzahl: 393

Erscheinungsdatum: 01.09.2016

Verlag: iv¡(ein Imprint der Piper Verlag GmbH)

ISBN: 978-3-492-70393-2

(Jetzt als Paperback kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

(Leseprobe)

 

Klappentext

Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Weiterlesen Plötzlich Banshee

Rezension

Diabolic – Vom Zorn geküsst

Preis: 18,99€ (Hardcover)/ 15,99€ (E-Book)

Autorin: S. J. Kincaid

Übersetzter/in: Ulrich Thiele

Reihe: Band 1

Seitenanzahl: 481

Erscheinungsdatum: Januar 2017

Verlag: Arena

ISBN: 978-3-401-60259-2

(Jetzt als Hardcover kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

Klappentext

Eine Diabolic ist stark.

Eine Diabolic kennt kein Mitleid.

Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

 

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle … Weiterlesen Diabolic – Vom Zorn geküsst

Rezension

Bitter & Sweet – Verlorene Welt

csm_produkt-12753_61ee682328.jpg

Preis: 12,99€ (Paperback)/ 9,99€ (E-Book)

Autorin: Linea Harris

Reihe: Band 3 von 3

Seitenanzahl: 375

Erscheinungsdatum: 03.04.2017

Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-70423-6

(Zur Leseprobe)

(Jetzt als Paperback kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

Klappentext

Nur ihre Magie kann die Welt retten.

Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen …

Weiterlesen Bitter & Sweet – Verlorene Welt

Rezension

Elemental Assassin – Spinnenbeute

 

csm_produkt-11516_474195a5fd

 

Preis: 12,99€ (Taschenbuch)/ 10,99€ (E-Book)

Autorin: Jennifer Estep

Übersetzter/in: Vanessa Lamatsch

Reihe: Band 5 von 8

Seitenanzahl: 385

Erscheinungsdatum: 01.03.2016

Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-28097-6

 

(Zur Leseprobe)

(Jetzt als Taschenbuch kaufen)

(Jetzt als E-Book kaufen)

Klappentext

Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe – die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?

https://www.piper.de) Weiterlesen Elemental Assassin – Spinnenbeute

Rezension

Angel Eyes – Zwischen Himmel und Hölle

41HsxKhoznL._SX304_BO1,204,203,200_.jpgPreis: 9,99€ (E-Book) (leider gibt es dieses Buch nicht mehr als gebunden, ich habe ein Mängelexemplar auf einer Messe gefunden!)

Autorin: Lisa Desrochers

Übersetzter/in: Gabriele Weber-Jaríc

Reihe: Band 1 von 2

Seitenanzahl: 382

Erscheinungsdatum: 01.08.2011

Verlag: Rowohlt Polaris

ISBN: 978-3-644-90081-3

Klappentext

Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag.
Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes …

Weiterlesen Angel Eyes – Zwischen Himmel und Hölle